30.000 Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter erhalten Deutschen Stifterpreis

csm_Galerie_Preisverleihung_DST_600_7_52d565d0b4Bürgerstiftung Obersulm ist unter den Ausgezeichneten
Höhepunkt auf dem Deutschen StiftungsTag am 05. Juni in Mannheim war die Preisverleihung zum Deutschen Stifterpreis durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann. „Um unsere Demokratie zu stärken müssen wir Haltung zeigen und für unsere Werte einstehen“, findet Prof. Dr. Joachim Rogall, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Und weil das nur gemeinsam mit der Gesellschaft gelingt, zeichnete der Bundesverband in diesem Jahr über 30 000 Bürgerstifter mit dem deutschen Stiftungspreis aus. Damit soll das Engagement der Bürger gewürdigt werden, die sich selbst zu sogenannten Bürgerstiftungen zusammengeschlossen haben, um Projekte in ihrer Stadt oder Gemeinde umzusetzen.
Bürgerstiftung Obersulm. In Obersulm beweist die Bürgerstiftung seit ihrer Gründung 2012 ihre segensreiche Wirkung für die Gemeinschaft. Viele Bürgerinnen und Bürger bringen sich seitdem mit Zeit, Geld und Ideen für das Gemeinwohl ein. Die Projekte der BSO zum Vorlesen, zur Schwimmförderung, zur Ersthilfe, zur Gewaltprävention, zur sozialen Teilhabe sind aus dem öffentlichen Leben nicht mehr wegzudenken. Themen wie die „Offene Hebammensprechstunde“, die Notfalldose, die Tablet- und Smartphone-Kurse sprechen die Menschen an und sind wichtige Hilfen im Alltag. Diese Arbeit der in der BürgerStiftung Obersulm Engagierten ehrt der Bundesverband Deutscher Stiftungen nun mit der höchsten Auszeichnung im Stiftungswesen.
Bürgerstiftungen als Erfolgsgeschichte. Vor über 20 Jahren wurden die ersten Bürgerstiftungen in Deutschland gegründet. Mittlerweile gibt es deutschlandweit rund 400 dieser Stiftungen, in denen sich rund 30.000 Menschen engagieren. Jährlich kommen dabei insgesamt etwa 1,85 Millionen Stunden für die Gemeinschaft zusammen. Alle Bürgerstiftungen Deutschlands zusammen haben ein Gesamtvermögen von knapp über 360 Millionen Euro (Stand 2017).
Weiterführende Informationen
• BürgerStiftung Obersulm: www.buergerstiftung-obersulm.de
• Bürgerstiftungen in Deutschland: www.buergerstiftungen.org
• Deutscher Stifterpreis: www.stiftungen.org

hw bso

BSO fördert Schwimmkurse im Freibad

Das Schwimmförderprojekt der BürgerStiftung Obersulm (BSO), im Jahr 2013 gestartet, findet überregionale Beachtung. Das Ziel ist, dass alle Kinder am Ende ihrer Grundschulzeit schwimmen können. Dazu arbeitet die BSO mit den Schulen eng zusammen und übernimmt die entstehenden Kosten. Rückmeldungen und eine Stichprobenumfrage haben nun ergeben, dass trotz dieses großzügigen Angebots, Kinder durch das Raster fallen und in der Grundschule keine Schwimmförderung erhalten. Leider fehlen für diese wichtigen ergänzenden Schulangebote teilweise ganz einfach die Lehrerstunden.
Die BSO nimmt dies zum Anlass, Schwimmkurse im Mineralfreibad Obersulm durchzuführen und die Kosten dafür zu übernehmen. Unter der Leitung von Schwimmmeister Günter Schweikert werden in den Sommermonaten mehrere Kurse bedarfsorientiert angeboten. Die Kinder werden altersentsprechend in Gruppen eingeteilt: 8-10 Jahre und ab 10 Jahre und älter. Die Termine werden flexibel und wetterabhängig gestaltet. Die Kurse sind so angelegt, dass der Spaß nicht zu kurz kommt.
Schwimmen zu können ist lebensnotwendig. Wir bitten alle Eltern, deren Kinder nicht oder nur schlecht schwimmen können, ihre Kinder mit Altersangabe anzumelden. Ansprechpartner ist Günter Schweikert im Mineralfreibad Obersulm unter der Telefonnummer 07130 6968. Wir freuen uns, wenn wir den Abschluss der Kurse im Freibad mit vielen Kindern und Eltern gemeinsam feiern können.

hw bso

Anzeige Schwimmkurse 92x100