Stifterversammlung bei Dringenberg

stiftervers_2_400

Berichterstattung des Vorstands in der Stifterversammlung

Die Bürgerstiftung Obersulm befindet sich weiter im Aufwind. Der vom Vorstand auf der Stifterversammlung am 16.11.2017 in der Obersulmer Firma Dringenberg vorgelegte Tätigkeitsbericht zeigt, dass die nachhaltig angelegten Projekte sich 2016 gut entwickelt haben. Auch die Finanzen weisen ein erfreuliches Spendenvolumen aus, alle Projekte konnten bedient und das Stammkapital weiter gestärkt werden. Eine detaillierte Darstellung ist unter „Daten & Berichte“ zu finden.

Siehe auch den Bericht von Gustav Döttling in Sulmtal.de vom 23.11.2017 Bürgerstiftung tagt bei Dringenberg

BSO nimmt am 20. Lichtenstern-Marathon teil

Lichtensternlauf_2017_400

Rollstuhlläufer drehen beim Start eine Demo-Runde – Bild: Gustav Döttling

Weltrekordläufer Jürgen Mennel hat den Marathon 1997 ins Leben gerufen, um behinderte Menschen zu fordern und zu fördern. Er motiviert sie und bereitet sie vor. Entsprechend ihren eigenen Fähigkeiten sind sie dann in der Lage, Teilstrecken der insgesamt 50 Kilometer zurückzulegen. Das können 30 Meter sein, drei Kilometer oder mehr. Manche Teilnehmer sind dabei gänzlich auf einen Rollstuhl oder Gehwagen angewiesen.

Der Startschuss für den 20. Lichtenstern-Marathon fiel am 17.10.2017 um zehn Uhr am evangelischen Paul-Distelbarth-Gymnasium in Obersulm und führte die Läufer auf der ersten Etappe bis zur Grundschule Affaltrach. Von Affaltrach ging es weiter bis nach Waldenburg. Nach der sporttherapeutischen Betreuung im Berufskolleg Waldenburg startete das Läuferteam weiter nach Schwäbisch Hall, wo es von Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim empfangen wurde.

Auf den ersten Kilometern wurden die sieben Lichtenstern-Sportler von zahlreichen Schülern und Mitläufern begleitet. Die BSO dokumentierte die Unterstützung dieses Projekts unseres Zeitspenders Jürgen Mennel durch die Teilnahme an der 1. Etappe und eine finanzielle Zuwendung an die behinderten Sportler.                      Text: hw

„Fit am Tablet 4“ erfolgreich abgeschlossen

fit_tablett

Zwölf Teilnehmer/innen haben in 6 Themenblöcken die Technik, die Funktionsweise und das Arbeiten mit ihrem Tablet-Gerät kennengelernt und in der Praxis angewendet. Die anfängliche Ehrfurcht und Sorge um „Bedienfehler“ konnte unser Trainer Heiko Zimmer schnell abbauen. Das Selbstbewusstsein wuchs, die Lust zum eigenen Experimentieren stieg. Lang und länger wurde die Frageliste und immer umfangreicher die Instrumente und Programme für das praktische Anwenden.

Am Ende mit dem Teilnahmezertifikat in der Hand ist jeder motiviert, jetzt „am Ball zu bleiben“ und daheim weiter mit dem Tablet zu Arbeiten.

Die Bürgerstiftung plant für 2018 einen weiteren Grundlagenkurs sowie Workshops zu ganz spezifischen Themen, die von den bisherigen Teilnehmern als Wunsch angemeldet werden. Die Kurse werden wieder auf der Homepage der Bürgerstiftung www.buergerstiftung-obersulm.de und in den Lokalmedien vom Projektleiter Wolfgang Greven 0160-7416280 angekündigt.

Vorlesen fasziniert die Kinder

vorlesen2_400

Gespannt lauschen die Viertklässler der Grundschule Affaltrach als Helmut Feldmeyer eine Abenteuergeschichte aus den 50er-Jahren vorliest Foto: Gustav Döttling

Auch die 6. Vorleseaktion der BSO erweist sich wieder als voller Erfolg. 55 Paten stehen inzwischen für das Vorlesen bereit. 25 aktive Vorleser schwärmten am 17. November 2017, dem bundesweiten Vorlesetag für die Bürgerstiftung in Obersulmer Kindergärten und Schulen aus. Das Vorlesen begeistert die Kinder und Jugendlichen und erweist sich als hervorragende Alternative zur elektronischen Welt der Tablets, Smartphones und Computer mit der die Kinder heute aufwachsen. Es fördert die Fantasie und regt an selbst ein Buch in die Hand zu nehmen.

Siehe auch „Abenteuer und Geheimnisse am Vorlesetag“ Artikel von Gustav Döttling vom 20.11.2017 in der Heilbronner Stimme