Öffentliche Defibrillatoren gegen den plötzlichen Herztod – Neun „Lebensretter“ in Obersulm

Die BSO hat fünf „Lebensretter“ in den Obersulmer Geschäftsstellen der Volksbank Sulmtal finanziert. „Die videoüberwachten Bereiche für den Bank-Selbstservice sind 24 Stunden für jedermann zugänglich und daher besonders geeignet, um unsere Defibrillatoren zu installieren“, erklärte Dr. Herbert Wolf bei der Übergabe.

Die Bürgerstiftung finanziert nicht nur die lebensrettenden Geräte, sondern auch die Schulungen zur Reanimation und Gerätebedienung für die Obersulmer Bürger und Vereinsmitglieder.

„Schock abgegeben, Wiederbelebung fortsetzen“, forderte der Defi zehn

Mitarbeiter aus den fünf Obersulmer Geschäftsstellen der Volksbank Sulmtal bei der Schulung auf. (…)

 

Einen weiteren Defibrillator übergaben die BSO-Vorstände Dr. Herbert Wolf und Helmut Nübling gemeinsam mit dem Stiftungsratsvorsitzende Tilman Schmidt an die Kommandanten Michael Schepperle und Gerhard Schenk der Freiwilligen Feuerwehr Obersulm, der auf dem neuen Löschfahrzeug HLF20 mitgeführt wird. Die Bürgerstiftung bezuschusst das Gerät mit 800 Euro, einem Drittel der Anschaffungskosten. „Wir werden weitere öffentliche Geräteeinweisungen für die Bevölkerung anbieten, versprach Helmut Nübling vom Vorstand der Bürgerstiftung.

Insgesamt gibt es nun in Obersulm bei Firmen und Vereinen neun öffentliche Defi-Geräte, die von der Bürgerstiftung ganz oder teilweise gefördert wurden.

sulmtal.de_2016-04-14_Defibrillatoren

Defi am Hauptkiosk des Breitenauer Sees

„An heißen Sommertagen besuchen Tausende das Naherholungsgebiet. Man ist nie, vor allem während des Badebetriebs, vor einem plötzlichen Herzstillstand gefeit“, so der Geschäftsführer des Naherholungszweckverbandes (NZV) Breitenauer See, Christoph Spieles. Dies veranlasste ihn, sich an die BSO zu wenden. Ergebnis: ein frei zugänglicher Defi in einem robusten Gehäuse am Hauptkiosk des Breitenauer Sees. Das Besondere daran ist die Ausstattung mit einem Notruftelefon. Mit einer Notruftaste wird per Direktleitung die Rettungsleitstelle in Heilbronn angewählt. Diese öffnet im Notfall das Gehäuse und leitet umgehend die weiteren Rettungsschritte ein. Dies erhöht die Sicherheit und minimiert sogleich den zeitlichen Ablauf immens.

Defi am Breitenauer See

Fit am Tablet III – erfolgreicher Abschluss

Entspannte Gesichter und Freude über das Erreichte – beim letzten Schulungstag der Reihe wurden in lockerer Runde das Gelernte reflektiert und Fragen beantwortet. Gestartet am 29. Januar 2016 haben die 16 Teilnehmer/-innen ihre Grundkenntnisse und Sicherheit im Umgang mit dem Tablet-PC erweitert. Ein besonderes Erlebnis: Direkte Nachrichten und Telefonate mit dem Tischnachbarn im Schulungsraum via Internet, wobei sich beide auf ihrem Display von Angesicht zu Angesicht sehen und hören.

Sulmtaler Woche_20160406_Fit am Tablet III – erfolgreicher Abschluss