Danke!

dankeAllen Zeit- und Geldspendern, allen Menschen die uns 2015 bei unseren Aktivitäten in vielfältiger Weise so hervorragend unterstützt haben, gilt unsere Wertschätzung und unser Dank.

Ihr bürgerschaftliches Engagement für unser Gemeinwohl macht unsere Gesellschaft reicher.

Wir wünschen Ihnen gesegnete und erholsame Weihnachtstage und ein gesundes und Glück bringendes neues Jahr.

Vorstand und Stiftungsrat der BSO

Erfolgsstory Breitenauer Seeweihnacht

Die Breitenauer Seeweihnacht entwickelt sich mehr und mehr zu einer Erfolgsgeschichte. Zehntausende Besucher strömen an jedem der beiden Veranstaltungstage an den See und wollen den besonderen Zauber dieses Weihnachtsmarktes genießen. Die liebevoll geschmückten Holzstände und die stilvolle Illumination führen zu einer Kulisse, die entspannend wirkt und zu einer heiteren Stimmung beiträgt. Man kann einfach mal die Seele baumeln lassen. Das vielfältige regionale Angebot mit selbstgemachten Produkten findet großen Zuspruch.

Die Bürgerstiftung bietet gemeinsam mit dem Bürgerverein Wir-Obersulm und dem Jugendhausverein an vier Verkaufsständen Glühwein und Punsch an. Die 96 Helferinnen und Helfer haben alle Hände voll zu tun. Am Ende sind die Becher Mangelware, Punsch muss nachgeholt werden und der Glühwein ist fast ausverkauft.

Die Helferinnen und Helfer sind zwar am Ende der Schicht müde, die Arbeit macht aber so viel Spaß, dass alle 2016 wieder mit dabei sein wollen. Die erzielten Einnahmen liegen über den letzten Jahren. Sie fließen in unsere Projekte und kommen damit dem Gemeinwohl zugute.

 

 

Siehe auch die Presseberichte:

 

Fotos: Gustav Döttling/Herbert Wolf

Der BSO-Wickler

Rechtzeitig zur Seeweihnacht hat unser Stifter Eberhard Haas den BSO-Wickler auf den Markt gebracht. Prof. Haas ist ein unermüdlicher Entwickler, er sprüht geradezu vor Ideen. Nach dem ZwieBo, dem Zwiebelbohrer hat er dem Kabelsalat mit dem BSO-Wickler den Kampf angesagt.

Seine Pläne und Zeichnungen setzte Albrecht Eberle in der Schreinerei der Vollzugsanstalt Heilbronn um. So gab es an unseren Verkaufsständen bei der Seeweihnacht nicht nur Glühwein und Punsch, es waren auch die neuen BSO-Wickler zu erwerben.

Wer Ordnung im Haus haben will, wer Schluss mit dem Wirrwarr, dem Salat an Kabeln, Drähten, Schnüren, Seilen, Bändern machen will, für den ist der BSO-Wickler genau richtig.

Er ist aus gepresstem unbehandeltem Holz, einem natürlichen Werkstoff. Er ist bruchsicher und kann nach Bedarf selbst mit Löchern und Schlitzen angepasst werden.

Er ist mit 4 Euro pro Stück preiswert und kann über die Bürgerstiftung erworben werden E-Mail: info@bürgerstiftung.obersulm.de.

Den Verkaufserlös spendet Eberhard Haas der Bürgerstiftung.

3000 Euro für die Trommel-AG

Die Bürgerstiftung Obersulm finanziert der Michael-Beheim-Gemeinschaftsschule für ein Jahr zwei zusätzliche Musikstunden für die Trommel-AG. Möglich macht die Aufstockung von fünf auf sieben Musikwochenstunden eine 3000-Euro-Spende von Stiftungsmitglied Ralf Steinmetz.

„Der Musikunterricht ist wichtig für die Entwicklung der Persönlichkeit und trägt dazu bei, dass die Kinder bei öffentlichen Auftritten Selbstbewusstsein entwickeln und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen“, erläuterte Zimmermeister Ralf Steinmetz bei der Spendenübergabe sein soziales Engagement.

„Für die Bürgerstiftung ist wichtig, dass wir unabhängig von unserer Herkunft alle gleichbehandeln. Wer bedürftig ist, dem helfen wir“, betonte Dr. Herbert Wolf, Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung, den integrativen Charakter der Förderung. Diese komme auch Flüchtlingskindern zu Gute.

Weiterlesen
HSt_2015-12-14_3000 EURO für die Trommel AG

Nikolausäpfel für die Obersulmer Grundschüler

Bereits zum dritten Mal kommt um den Nikolaustag die Bürgerstiftung mit einer Apfelaktion in die Obersulmer Grundschulen. Die Äpfel werden gespendet von den Obersulmer Betrieben Markus Gruber (Eschenau), Karl-Willi Köhler (Affaltrach), Karl-Ulrich Vollert (Willsbach) und Jochen Riedel (Sülzbach).

Zitiert aus dem Bericht von Harald Löw in der Sulmtaler Woche:

„Die Eschenauer Grundschulkinder sitzen im Foyer der Schule und warten auf den Nikolaus. Der habe viel zu tun, erklärt Schulleiterin Renate Weber-Maurer. Deshalb habe er seine beiden Vertreterinnen, Ronny Albert und Isolde Heinrich geschickt. Die 2. Vorsitzende der Bürgerstiftung erläutert den Kindern, Aufgaben und Ziele der Bürgerstiftung.“

Weiterlesen
Sulmtaler Woche_2015_50_Nikolauspfel

Nikolauslauf-Laufen für einen guten Zweck

Unter diesem Motto führte das STUDIO53 den „Nikolauslauf um den Breitenauer See“ zugunsten der BSO für das Projekt „Herzfreundliches Obersulm“ durch. Start und Ziel war das Fitnessstudio in der Löwensteiner Straße über dem Penny-Markt.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es um 11:15 Uhr los zum Breitenauer See. Nach einer Stunde und 10 km kehrten alle Teilnehmer freudestrahlend zurück. Im Anschluss gab es den wohlverdienten Glühwein und Plätzchen im Studio (Video unter www.facebook.com/studio53osu).

Pro verbrannter Kalorie wurden für die Adventaktion 5 Cent vom STUDIO53 gespendet. Den dadurch erzielten Betrag von 504,95 € rundete das Studio auf 530 € auf.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer 3. Benefizaktion die wichtigen und lebensrettenden Maßnahmen der BSO ein Stück weit unterstützen können. Wir sind stolz auf die hochmotivierten Laufteilnehmer. Laufen ist gesund – und wenn es am Ende einem guten Zweck dient, hat sich jeder Schritt und jeder Schweißtropfen doppelt gelohnt“, zeigte sich Benno Lorenz, Inhaber des STUDIO53 erfreut.

Sulmtal.de_2015_50_Nikolauslauf-Laufen für einen guten Zweck