BSO sponsert Schwimmtag

schwimmtag_300

Foto: hlö

Der fröhliche Spieletag der Michael-Beheim-Schule zum Schuljahresabschluss im Obersulmer Freibad kommt gut an. „Leistung müssen die Schüler über das ganze Jahr erbringen.
An unserem Schwimmtag sollen Spaß und Spiel im Vordergrund stehen“, so Sportlehrer und Mitinitiator Martin Rall.
Die Förderung des Schwimmunterrichts an den Obersulmer Grundschulen wird von der Bürgerstiftung mit über 4000 Euro jährlich gesponsert. Großes Lob kommt auch von Bürgermeister Tilman Schmidt, der das Schwimmförderprojekt der Bürgerstiftung als vorbildlich bezeichnet.

Sulmtaler Woche_2016-08-03_Fröhliche Wettbewerbe im Wasser und zu Lande

BSO und KIWANIS-Club fördern Kinderfreizeit

kifz_spende_2016_300

v.l.: Dr. Herbert Wolf, Elvira Lore, Ursel Ganz, Michèle Jarry-Anton

Der KIWANIS-Club Weinsberger Tal und die BSO haben ein gemeinsames Ziel: Kinder und Jugendlich zu fördern. So liegt es nahe, dabei zusammen zu arbeiten.

Die Löwensteiner Kinderfreizeit unter der Leitung von Ursel Ganz bietet sich als sozial-kulturelles Projekt dafür geradezu an. Sie findet seit Jahren in den Sommerferien in der Evangelischen Stiftung Lichtenstern statt. Nicht alle Kinder aus Löwenstein und Obersulm, darunter auch Flüchtlinge und Kinder mit Handicaps, können die Teilnahmegebühren aufbringen.

Die gemeinsame Förderung, die bereits zum dritten Mal erfolgt, macht es möglich, dass dieses Kreativprojekt durchgeführt werden kann.

150 Schulboxen für Obersulmer ABC-Schützen

v.l.: Herbert Wolf, Manfred Kilgus, Jochen Dicht und Tilman Schmidt, Foto: hlö

v.l.: Herbert Wolf, Manfred Kilgus, Jochen Dicht und Tilman Schmidt, Foto: hlö

Auch dieses Jahr spendet die EGROPA-Marketing GmbH wieder 150 Schulboxen an Obersulmer Schulanfänger. Die Boxen beinhalten verschiedene Schulutensilien, wie Hefte, Malblöcke, Malstifte im Wert von 15 Euro.

Bei der Übergabe verweist Geschäftsführer Manfred Kilgus auf die Fachgeschäfte für Schulartikel in Obersulm.

Dies ist bereits unsere vierte Schulboxaktion“, betont Dr. Herbert Wolf. „Wir geben diese Schulboxen über die Kindergärten an die Schulanfänger weiter“. Ein besonderer Dank kommt von Bürgermeister Tilman Schmidt „im Namen unserer Kinder für diese großartige Schulboxaktion, die sehr gut ankommt“. (hlö)

Öffentliche Defibrillatoren gegen den plötzlichen Herztod – Neun „Lebensretter“ in Obersulm

Die BSO hat fünf „Lebensretter“ in den Obersulmer Geschäftsstellen der Volksbank Sulmtal finanziert. „Die videoüberwachten Bereiche für den Bank-Selbstservice sind 24 Stunden für jedermann zugänglich und daher besonders geeignet, um unsere Defibrillatoren zu installieren“, erklärte Dr. Herbert Wolf bei der Übergabe.

Die Bürgerstiftung finanziert nicht nur die lebensrettenden Geräte, sondern auch die Schulungen zur Reanimation und Gerätebedienung für die Obersulmer Bürger und Vereinsmitglieder.

„Schock abgegeben, Wiederbelebung fortsetzen“, forderte der Defi zehn

Mitarbeiter aus den fünf Obersulmer Geschäftsstellen der Volksbank Sulmtal bei der Schulung auf. (…)

 

Einen weiteren Defibrillator übergaben die BSO-Vorstände Dr. Herbert Wolf und Helmut Nübling gemeinsam mit dem Stiftungsratsvorsitzende Tilman Schmidt an die Kommandanten Michael Schepperle und Gerhard Schenk der Freiwilligen Feuerwehr Obersulm, der auf dem neuen Löschfahrzeug HLF20 mitgeführt wird. Die Bürgerstiftung bezuschusst das Gerät mit 800 Euro, einem Drittel der Anschaffungskosten. „Wir werden weitere öffentliche Geräteeinweisungen für die Bevölkerung anbieten, versprach Helmut Nübling vom Vorstand der Bürgerstiftung.

Insgesamt gibt es nun in Obersulm bei Firmen und Vereinen neun öffentliche Defi-Geräte, die von der Bürgerstiftung ganz oder teilweise gefördert wurden.

sulmtal.de_2016-04-14_Defibrillatoren

Defi am Hauptkiosk des Breitenauer Sees

„An heißen Sommertagen besuchen Tausende das Naherholungsgebiet. Man ist nie, vor allem während des Badebetriebs, vor einem plötzlichen Herzstillstand gefeit“, so der Geschäftsführer des Naherholungszweckverbandes (NZV) Breitenauer See, Christoph Spieles. Dies veranlasste ihn, sich an die BSO zu wenden. Ergebnis: ein frei zugänglicher Defi in einem robusten Gehäuse am Hauptkiosk des Breitenauer Sees. Das Besondere daran ist die Ausstattung mit einem Notruftelefon. Mit einer Notruftaste wird per Direktleitung die Rettungsleitstelle in Heilbronn angewählt. Diese öffnet im Notfall das Gehäuse und leitet umgehend die weiteren Rettungsschritte ein. Dies erhöht die Sicherheit und minimiert sogleich den zeitlichen Ablauf immens.

Defi am Breitenauer See

Fit am Tablet III – erfolgreicher Abschluss

Entspannte Gesichter und Freude über das Erreichte – beim letzten Schulungstag der Reihe wurden in lockerer Runde das Gelernte reflektiert und Fragen beantwortet. Gestartet am 29. Januar 2016 haben die 16 Teilnehmer/-innen ihre Grundkenntnisse und Sicherheit im Umgang mit dem Tablet-PC erweitert. Ein besonderes Erlebnis: Direkte Nachrichten und Telefonate mit dem Tischnachbarn im Schulungsraum via Internet, wobei sich beide auf ihrem Display von Angesicht zu Angesicht sehen und hören.

Sulmtaler Woche_20160406_Fit am Tablet III – erfolgreicher Abschluss

Einladung zum BSO-Stammtisch

Am Donnerstag, 14. April 2016, 19:30 Uhr findet in der Traube in Obersulm-Eichelberg ein weiteres Stammtischtreffen der BürgerStiftung Obersulm statt.

Zu dieser öffentlichen Veranstaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich eingeladen. In gemütlicher lockerer Runde lernt man die Bürgerstiftung, ihre Ansprechpartner, Projekte und Ziele kennen und kann eigene Ideen und Gedanken einbringen.

Wir freuen uns auf einen regen Gedankenaustausch und wiederum wertvolle Anregungen für die weitere Arbeit unserer BürgerStiftung Obersulm.

5000 Euro-Spende der VB Sulmtal eG für Defibrillatoren

Die VB Sulmtal eG ist ein großer Förderer unserer Kampagne Herzfreundliches Obersulm. Von Beginn an wurde die Anschaffung von Defibrillatoren durch Spenden aus dem VR-Gewinnspartopf unterstützt.

Bei der Mitgliederversammlung am 26.02.2016 in Willsbach überreichten die Bankvorstände erneut 5000 Euro. Damit können zwei weitere Defibrillatoren für die Ersthilfe angeschafft werden.

Artikel lesen