Spende von EGROPA Marketing an Schulanfänger

M_KilgusDer Geschäftsführer von EGROPA Marketing GmbH, Manfred Kilgus, „freut sich, dass wir auch dieses Jahr wieder 150 Obersulmer Schulanfänger mit den nützlichen Schulutensilien unserer Schulboxen im Wert von je 20 € ausstatten können“.
Die Spende kommt durch die Initiative und Kooperation der BSO mit der EGROPA zustande. Bürgerstiftungsvorstand Dr. Herbert Wolf überreicht die Schulboxen im Obersulmer Rathaus an Bürgermeister Tilman Schmidt.

DSC_Schulbox_k

Hauptamtsleiter Jochen Dicht, Dr. Herbert Wolf, Fachberaterin für Kindergärten – Lena Wirth und Bürgermeister Tilman Schmidt

Der Schultes freut sich, „dass auch dieses Jahr wieder dieses nachhaltige Projekt fortgesetzt wird. Und unsere ABC-Schützen freuen sich ebenfalls über diese praktische Starthilfe für ihren Schulanfang“.           F/T: hlö

DEFI jetzt auch am Campingplatz Breitenauer See

DSC_Defi

Christoph Spieles (rechts) bedankt sich bei Dr. Herbert Wolf

Es ist bereits das zwölfte Defi-Gerät, das die Bürgerstiftung Obersulm zur Verfügung stellt. Vorstand Dr. Herbert Wolf übergibt das Gerät an den Geschäftsführer des Naherholungszweckverbandes Breitenauer See, Christoph Spieles. Das lebensrettende Gerät im Wert von 3000 Euro, wird im zentralen Eingangsbereich auf dem Campingplatz Breitenauer See installiert.
Für Christoph Spieles ist dies „ein weiterer Pluspunkt für unseren Campingplatz, zumal dieses Gerät auch für Kinder geeignet ist“. In der Saison sei der Campingplatz mit rund 1000 Personen „wie eine kleine Stadt. Da ist ein Defi auf jeden Fall eine notwendige und nützliche Sache“, betont Spieles und freut sich dabei gleichzeitig über die Spende der Obersulmer Bürgerstiftung. „Dieses Geld ist sinnvoll investiert. Wir haben gerne diesen Betrag zur Verfügung gestellt“, betont Wolf und verweist dabei gleichzeitig auf den bereits installierten Defi am Hauptkiosk des Breitenauer Sees.               F/T: hlö

BSO unterstützt den 1.Obersulmer Kinder- & Jugendsporttag

Plakat_KiJu-Sporttag_k2010 wurde von wir-Obersulm e.V. bereits ein Kinder-, Jugend- und Familienfest erfolgreich durchgeführt. Daran knüpft der Obersulmer Kinder- & Jugendsporttag an, der am 08.07.2017 zum ersten Mal auf dem weitläufigen Gelände des Trendsport- & Bikeparks sowie im und rund um das SportCentrum durchgeführt wird.
Spiel, Sport und Spaß stehen dabei im Vordergrund. Viele Vereine nutzen die Gelegenheit, sich darzustellen und für sich zu werben.
Trotz tropischer Temperaturen kommen Besuchern bei den abwechslungsreichen und ansprechenden Aktionen voll auf ihre Kosten.

Ersthelfer-Schulung mit DEFI-Einsatz im Fitness-Studio53

ersthelferEin Herzstillstand kann Jeden treffen. Auch Jüngere und sportliche Aktive sind davor nicht gefeit. Das richtige Verhalten beim Herzstillstand ist entscheidend. Was muss wann gemacht werden, um einen Betroffenen ohne Schaden wieder ins Leben zurückzuholen. Damit alle Obersulmer für diesen Ernstfall gerüstet sind, lädt die BürgerStiftung zu einer weiteren Ersthelfer-Schulung ein.
Sie findet am Mittwoch, 19.Juli 2017 von 11:30 – 13:00 Uhr im Fitness-Studio53 in der Löwensteiner Straße 80 in Obersulm-Willsbach statt. Kooperationspartner ist das DRK Obersulm.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen bis 17. Juli 2017 per E-Mail unter info@studio-53.de bzw. telefonisch unter 07134 10538. Bei entsprechendem Interesse sind Wiederholungskurse geplant.

Schwimmförderung: Sonderkurse für ältere Schüler

schwimmfoerderung_2017Obersulmer Grundschüler sollen am Ende ihrer Grundschulzeit nach der Klasse 4 schwimmen können. 2016 wurde das Ziel unseres Schwimmförderprojekts erstmals erreicht.
Weiterführende Schulen Obersulms werden auch von Auswärtigen besucht. Eine Umfrage der Michael-Beheim-Schule ergab, dass 10 Schüler der Klassen 5 – 8 angaben, nicht richtig schwimmen zu können. Durch die Unterstützung der BSO konnten diese nun im Frühjahr 2017 das Schwimmen kostenfrei erlernen und vertiefen.
Siehe auch
„Der Lohn entschädigt für die harte Arbeit“ Artikel von Eric Sohnle vom 11.05.2017 in Sulmtal.de

Musikförderung: BSO fördert Trommelgruppe der Beheim-Schule

Die Trommel AG der Michael-Beheim-Schule wird von der BSO seit 2015 gefördert. Sie wird gerne für Auftritte nachgefragt. Die nächste Gelegenheit dazu ist die Stifterversammlung am 16.11.2017 um 18:00 Uhr die von der Trommel AG eröffnet wird.
Leider werden für derartige sinnvolle und wichtige Projekte nicht ausreichend staatliche Mittel zur Verfügung gestellt. Die BSO unterstützt auch 2017 wieder mit 3.000 Euro und macht damit eine verlässliche Durchführung dieses erfolgreiche Musikprojekt möglich.

Neues Gewaltpräventionsprojekt der BSO mit der Michael-Beheim-Schule

Das Thema Gewalt ist präsent in den Medien und Schulen. Mobbing – im realen Leben, wie im Internet – Körperverletzung und andere Straftaten Jugendlicher aus Langweile und Frust, sexueller Missbrauch und Entführung von Kindern. Auf den Schulhöfen werden Ton und Sprache untereinander rauer, wobei Kinder hier den Älteren um nichts nachstehen. Aus Angst vor Gewalt nimmt Zivilcourage eher ab – Resignation und Ratlosigkeit darüber, wie Gewalt begegnet werden kann, dagegen zu.
Es ist wichtig sich mit Kindern und Jugendlichen darüber auseinander zu setzen, was Gewalt ist und wo sie anfängt und ihnen – für sie gehbare – Lösungswege anzubieten und zu üben, wie sie Gewalt begegnen können. Dieses Ziel verfolgt das Pilotprojekt der BSO mit der Michael-Beheim-Schule.
Begonnen wird im Schuljahr 2017/2018 bei den 2. Klassen mit dem Basiskurs „Selbstbehauptung“. Über 6-8 Stunden des regulären Unterrichts werden dafür eingesetzt. Die BSO übernimmt die Kosten. Bei einem erfolgreichen Verlauf, wird das Projekt auch den anderen Obersulmer Schulen angeboten.

BSO unterstützt Schullandheim von Asylkindern

Die Grundschule Eschenau führt im Juni 2017 mit der dritten Klasse in Wüstenrot-Kreuzle einen mehrtätigen Schullandheimaufenthalt durch. Um fünf Asylkindern die Teilnahme zu ermöglichen, übernimmt die BSO die Kosten. Die Schüler kommen aus Syrien, Afghanistan und Pakistan.

Erfolgreiches Jahr 2016 der BSO

Die Bürgerstiftung Obersulm befindet sich weiter im Aufwind. Der vom Vorstand vorgelegte Tätigkeitsbericht zeigt, dass sich die nachhaltig angelegten Projekte 2016 gut entwickelt haben.
Auch die Finanzen weisen ein erfreuliches Spendenvolumen aus, so dass alle Projekte bedient und das Stammkapital weiter gestärkt werden konnte.
Eine detaillierte Darstellung ist unter „Daten & Berichte“ zu finden.

Positive Rückmeldungen bei der Ersthelferschulung

DSC_0110aDie BSO-Ersthelferschulung am 15.02.2017 wird von Bürgern gut angenommen. Das Konzept „Learning by doing“ kommt an. Eigenes Tun ist gefragt, jeder kann durch das Üben an den bereitgestellten Puppen eigene Erfahrungen sammeln.
Dabei stellt sich heraus, dass die Ersthilfe nicht schwer ist und wirklich jeder auch dazu in der Lage ist zu helfen. Sei es beim Drücken bei der Herzdruckmassage, beim Absetzen des Notrufs oder beim Herbeiholen des Defibrillators.
Die BSO erfährt von den Teilnehmern für ihre-Kampagne „Pro Leben – Contra Herztod“ große Anerkennung.
Siehe auch
„Bürgerengagement rettet Menschenleben“ Artikel von Harald Löw vom 23.02.2017 in Sulmtal.de

Erste Hilfe bei Herzstillstand